Skip to main content

Hochhubwagen gebraucht

Vor dem Maschinen-Zeitalter war es überwiegend Muskelkraft gepaart mit logischem Denken, das die Menschen in die Lage versetzte, selbst für heutige Maßstäbe erstaunliche Dinge zu vollbringen. Kathedralen in riesigen Ausmaßen oder Bauwerke wie die Ägyptischen Pyramiden sind Beispiele dafür. Auch heute sind die Muskelkraft und die Technik zwei Partner, die täglich Erstaunliches leisten.

Hochhubwagen gebrauchtEin gutes Beispiel dafür ist der Hochhubwagen, ein Flurförderzeug, das sich im Umfeld der Lagerlogistik durchaus gegen seine mit Antriebsmotoren ausgestattete Konkurrenz behaupten kann. Vor allem in kleineren bis mittleren Betrieben mit etwas weniger Güterumschlag kann der Hochhubwagen seine Vorteile ausspielen, die da wären:

  • Geringe Investitionskosten
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Keine Betriebskosten
  • Hohes Einsatzspektrum
  • Schnelle Amortisation
  • Hohe Lebensdauer

Diese Vorteile vererben und verstärken sich zusätzlich bei einem Hochhubwagen gebraucht. In der Regel werden Hochhubwagen gebraucht angeboten, wenn das jeweilige Unternehmen aufgrund von Wachstum seine eigene Logistik vergrößert und damit ein Austausch der vorhandenen Flurförderzeuge einhergeht. Zugegeben, das ist gegenüber dem Hochhubwagen nicht unbedingt fair, denn schließlich leistete das Flurförderzeug sicherlich einen erheblichen Teil der Aufbauarbeit im Unternehmen, indem zuverlässig Lasten bewegt, abgesetzt und in die Höhe gehoben wurden. Bei Bedarf diente der Hochhubwagen gebraucht ebenso als Arbeitstisch, kurz ein betrieblicher Allrounder, der weder Kranken- noch Urlaubstage kennt.

Natürlich ist das nur ein Scherz und trotzdem zeigen nicht wenige Mitarbeiter von Firmen mit den Maschinen und Geräten, mit denen sie tagtäglich umgehen, eine gewisse Vertrautheit, einfach aus dem Wissen heraus, das hier Verlässlichkeit besteht.

So verhält es sich vielleicht auch mit einem gebrauchten Hochhubwagen, der in einem weiteren Einsatzort seine Fähigkeiten zeigen kann. Was ein Hochhubwagen alles leistet, ist schon erstaunlich. Zum einen natürlich der Transport von Paletten oder Gitterboxen auf der innerbetrieblichen Kurzstrecke, dann das anheben von Lasten auf unterschiedliche Hubhöhen von etwa 160 bis über 300 cm, abhängig vom Modell, nicht zuletzt die Möglichkeit, den Hochhubwagen gebraucht auch als Werktisch einzusetzen, um bequem im Stehen oder Sitzen verschiedene Arbeiten an Gütern oder Werkstücken durchzuführen, ohne diese erst umzuladen. Auch für das Kommissionieren von Waren der unterschiedlichsten Art auf zwei oder mehr Regalebenen eignet sich der Hochhubwagen.

Welche Spezifikationen in Bezug auf den Hochhubwagen gebraucht zur Verfügung stehen zeigt die nachfolgende Beispiel-Tabelle, wobei natürlich die jeweilige Verfügbarkeit vom Angebot abhängig ist:

Gabellänge 800 mm 1150 mm 1150 mm 1150 mm 1150 mm 1150 mm
Max. Hubhöhe 1600 mm 1200 mm 1600 mm 2500 mm 3000 mm 1600 mm
Tragfähigkeit 1000 kg 1000 kg 1000 kg 1000 kg 1000 kg 1500 kg
Bauhöhe gesenkt 1980 mm 1720 mm 1980 mm 1845 mm 2090 mm 2080 mm

Die Vielseitigkeit des Hochhubwagens gebraucht wird oft noch durch optionales Zubehör unterstützt, das nicht selten Bestandteil des gebrauchten Flurförderzeugs ist. So etwa eine Plattform oder ein Trog, passend zur Gabel.

In dieser Form kann ein Hochhubwagen gebraucht oder neu in Unternehmen mit geringerem Güter- und Warenumschlag die logistische Kette vollständig abdecken und dies bei Geräte- oder Maschinenkosten, die nach der Abschreibung fast bei null tendieren. Das zeigt sich bei der Warenannahme in der Entladung des Lkw, über die Wareneingangskontrolle, die anschließende Einlagerung, die Kommissionierung und produktionstechnische Bearbeitung bis hin zum Warenausgang mit dem Verladen.

Wie der Gabelhubwagen überzeugt ein gebrauchter Hochhubwagen eines Markenherstellers durch seine robuste Bauweise und damit durch eine lange Lebensdauer, in der sich die Wartung meist auf die Reinigung und eventuell das zeitweilige Nachfüllen von etwas Hydrauliköl beschränkt. Der Hochhubwagen gebraucht benötigt weder ein zusätzliches Ladegerät noch einen Akku und verbraucht dementsprechend keinen Strom, und wenn er tatsächlich mal nicht gerade im Einsatz ist, dann beschränkt sich seine Stellfläche auf etwas mehr als eine Palettengröße.

Der Hochhubwagen gebraucht, in der Logistik ein wirklich bescheidener Riese.