Skip to main content

Elektro Hubwagen

123
Elektro Hubwagen 10-1 Elektro Hubwagen Elektro Hubwagen
ModellElektrohubwagen Power-PT-15 NiederhubkommissioniererElektrischer Hubwagen mit Plattform 2000kg / 1150mmElektro Hubwagen E-BF mit DC-Antrieb
Preis

4.879,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

6.123,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.098,00 €

Zzgl. MwSt.
HerstellerProteusTradeDriveHanselifter
ArtGabelhubwagenGabelhubwagenGabelhubwagen
Antriebelektrischelektrischelektrisch
Traglast1500 kg2000 kg1500 kg
Gabellänge1150 mm1150 mm1150 mm
Gabelbreite520 mm550 mm565 mm
Gewicht238kg700kg205kg
Hubhöhe200mm200mm200mm
ZusätzlichIntegriertes Ladegerät➲ mit Plattform-
Preis

4.879,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

6.123,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.098,00 €

Zzgl. MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Ein Elektrohubwagen in der Seitenansicht. Hersteller Hanselifter

Elektrohubwagen ©Hanselifter

Elektro Hubwagen, Kraft auf den Punkt gebracht.

Neben dem bewährten und vielseitig einsetzbaren Gabelhubwagen sowie dessen Modellvarianten Scherenhubwagen und Hochhubwagen finden sich in den logistischen Bereichen vieler Unternehmen ebenso Elektro Hubwagen, die in ihren unterschiedlichen Bauarten den Mitarbeiter bei seiner täglichen Arbeit unterstützen.

Durch den Einbau eines Elektromotors erweitert sich das Grundprinzip des Hubwagens um einige wichtige Anwendungen, die gerade heute zunehmend an Bedeutung gewinnen, da sich das Aufgabengebiet der inner- wie außerbetrieblichen Logistik ständig erweitert.

Dieses Video von Jungheinrich zeigt anhand eines konkreten Beispiels, was einen Elektrohubwagen ausmacht.

Was ist ein Elektro Hubwagen?

Obwohl diese Form des Hubwagen elektrisch angetrieben wird und sein Aufgabengebiet eher dem eines Gabelstaplers ähnelt als dem des Handhubwagens, finden sich die Ursprünge des Elektrohubwagens im 1947 erstmals entwickelten Gabelhubwagen.

Wie bei diesem befindet sich die aufgenommene Last innerhalb der Kontur des Elektrohubwagens. Ein großer Unterschied zum herkömmlichen Frontgabelstapler, der zur Lastaufnahme ein Gegengewicht benötigt. Dieser Vorteil des fehlenden Gegengewichts kann auch beim Elektrohubwagen für eine schmale Bauweise verwendet werden. Den Hubwagen elektrisch anzutreiben war eine im Grunde logische Fortsetzung in der Entwicklung des Gabelhubwagens.

Woraus besteht ein Elektrohubwagen?

Bis auf die Lenkung oder Steuerung wird die menschliche Arbeitskraft bei einem Elektrohubwagen durch einen Batteriebetriebenen Fahrmotor ersetzt. Dieser befindet sich je nach Konstruktion des Flurförderzeuges im Bereich zwischen der Lenkdeichsel und dem Hubmast, in der Regel unterhalb der Aufnahme für den Akku.

Der Elektromotor sorgt nicht nur für den Vortrieb des Gerätes, sondern ebenso für den Antrieb der Hydraulikpumpe, die wiederum den Hydraulikkolben des Hubmastes mit Öl versorgt. Aufgrund des wesentlich höheren Gewichts eines Elektrohubwagens gegenüber einem Gabelhubwagen unterscheiden sich hier auch die Baugruppen.

Der Elektrohubwagen besitzt eine stabile Rahmenkonstruktion, in die verschiedene Elemente integriert sind wie etwa die Lenkdeichsel, der E-Motor, der Hubmast mit dem Hydraulikkolben und die Gabel. Die besonders hohe Stabilität ist herbei zum einen der möglichen Nennlast geschuldet, die auf eine dem Lastdiagramm entsprechende Höhe gebracht werden kann und zum anderem dem Gewicht des Akkumulators.

Neben den verschiedenen Elementen und Aggregaten des eigentlichen Elektrohubwagens gehört ebenso das entsprechende Ladegerät für den Akku zum Lieferumfang.

In vielen Unternehmen wird zur schnellen Einsatzbereitschaft des Elektrohubwagens der Akku, wenn er sich leert gegen einen vollgeladenen Akku ausgetauscht, anstatt am Gerät aufgeladen zu werden.

Dementsprechend erweitert sich das periphere Equipment um mindestens einen Wechselakku und eine Vorrichtung zur Entnahme und Beladung der Akkus in das Flurförderzeug.

Was kann ein Elektrohubwagen?

Anwendungsbezogen unterteilen sich Elektrohubwagen in die beiden Kategorien der Elektro-Niederhubwagen und der der Elektro-Hochhubwagen.

Der Niederhubwagen dient der ebenerdigen Beförderung von Lasten auf Paletten oder in Gitterboxen. Dabei erfolgt der Lastenhub wie beim manuell bedienbaren Gabelhubwagen auf eine Höhe von etwa 12 bis 15 cm. Je nach Modell können hierbei Gewichte von 1,5 t bis 3,5 t bewegt werden.

Der Hochhubwagen verfügt über einen zusätzlichen Hubmast, der je nach Konstruktion und möglicher Hubhöhe auch als Duplex- oder Teleskopmast ausgeführt sein kann. Die durchschnittlich erreichbare Hubhöhe beträgt zwischen 160 cm und 300 cm bei Nennlasten von 1,5 bis 3 t.

Der Elektrohubwagen bewegt sich mit seinen Eigenschaften zwischen dem Gabelstapler und dem Hubwagen, was dazu führte, dass auf dem Markt verschiedene Konstruktionen angeboten werden, die eine Mischung aus den wichtigen Komponenten beider Flurförderzeuge darstellen und für bestimmte Anwendungsbereiche konzipiert sind.

Nachfolgend eine Auflistung der Varianten:

  • Niederhubwagen
  • Hochhubwagen
  • Seitsitzstapler
  • Deichselstapler
  • Schubmaststapler
  • Kommissionierer

Diese unterschiedlichen Bauarten des Elektrohubwagens finden ihre Anwendung in jeder Branche des Handels, der Logistik und der produzierenden Industrie, wobei wiederum für spezielle Bereiche Sondermodelle, etwa Ex-Geschützte Flurförderzeuge, zur Verfügung stehen.
Die nächsthöheere Kategorie bilden die Gabelstapler ab. Neben anderweitig betriebenen Staplern wie z.B. dem Treibgasstapler, finden sich natürlich viele elektro getriebene Varianten. Als Alternative zum Elektro Hochhubwagen kann zum Beispiel der Hochregalstapler oder ein Schmalgangstapler verwendet werden..

Einweisung in die Verwendung eines Elektrohubwagens?

Als selbstständig fahrendes Flurförderzeug muss in die Anwendung eines Elektrohubwagens eine Einweisung erfolgen, in der sowohl der Umgang wie auch die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen erläutert werden.

Handelt es sich bei dem Flurförderzeug um ein Gerät mit Fahrersitz oder Fahrerstand, so benötigt der jeweilige Mitarbeiter zusätzlich einen Flurfördermittelschein, umgangssprachlich Staplerschein, um das Gerät gemäß den Bestimmungen der Berufsgenossenschaften führen zu dürfen.

Wer baut Elektro Hubwagen

die großen Hubwagenhersteller haben fast alle auch Elektro-Hubwagen im Programm. Da sich viele Unternehmen eine moderne Lagertechnik auf die Fahnen schreiben und die elektronischen Handhubwagen in Geschwindigkeit und Tragkraft mindestens so leistungsstark sind, wie ihre manuelle Konkurrenz, wird grade bei Neuanschaffungen häufig die elektrische Variante gewählt. Zusätzlich nimmt die Bedeutung des innerbetrieblichen Arbeitsschutzes stetig zu. Auf einen Knopf zu drücken ist natürlich ein rückenschonendes Vorgehen im Vergleich mit dem manuellen Pumpen bei einem anderen Hubwagen.

Bekannte Hersteller von Elektrohubwagen sind unter vielen anderen:

  • Hanselifter
  • Jungheinrich (auch mit der Marke Ameise)
  • Proteus Lift
  • Wagner